Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH (KBB)


Jobs & Ausbildung

Stellenangebote

Hier finden Sie die aktuellen Vakanzen der KBB. Passen Sie zu uns? Dann freuen wir uns, wenn Sie sich unter Angabe des entsprechenden Stichwortes direkt auf die entsprechende Anzeige bewerben – vorzugsweise per Email und mit den üblichen Unterlagen im PDF-Format. Von Initiativbewerbungen bitten wir abzusehen und behalten uns vor, diese nicht zu bearbeiten.
Haben Sie noch Fragen, senden Sie bitte einfach eine E-Mail an .

Drei der bekanntesten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin , das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Martin-Gropius-Bau . Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte und führt diese Berliner Institutionen in die Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu.

Mitarbeit Haustechnik und Fachassistenz Gebäudemanagement - mit Schwerpunkt HKW

Bewerbungsfrist: 29. März 2019

Stellenausschreibung

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Persönlichkeit mit Professionalität und Flexibilität für die

Haustechnik

und als Fachassistenz Gebäudemanagement

- mit Schwerpunkt Haus der Kulturen der Welt.

Gestalten, mitwirken und teilhaben.

  • Sicherstellung der Betriebsfähigkeit eines denkmalgeschützten Veranstaltungsgebäudes mit komplexer technischer Infrastruktur

  • Überwachung der RLT-Anlagen, u.a. für die konservatorische Klimatisierung von Ausstellungen

  • fristgerechte Einhaltung und Dokumentation der Prüfintervalle aller technischen Anlagen des Gebäudes

  • Koordination, Überwachung, Prüfung und Dokumentation der Instandsetzungs- und Wartungsmaßnahmen Gewerke übergreifend in enger Abstimmung mit der Leitung des Gebäudemanagements, bzw. der technischen Leitung

  • Erstellen von Leistungsverzeichnissen, Einholen von Angeboten und Erstellen von Ausschreibungen nach VOB/A und VOL/A

  • Mitwirkung an der Leistungsabnahme von Fremdfirmen, Dokumentation und Organisation bei der Behebung von Gewährleistungsmängeln

  • Überprüfung und regelmäßige Kontrolle der Gebäude und Anlagen auf Mängel sowie Durchführung von Reparaturen mit elektrotechnischen Arbeiten

  • Mitwirkung an der Validierung der EMAS-Zertifizierung der KBB

  • Schulung von Mitarbeitenden zur elektrotechnisch unterwiesenen Person, Erstellung und Bearbeitung von Betriebsanweisungen und innerbetrieblichen Vorlagen zu sicherheitsrelevanten Themen

  • Unterstützung bei der Planung von elektro- und lüftungstechnischen Sonderanfertigungen für Veranstaltungen und Ausstellungen

Wir suchen Sie.

  • Sie sind Elektromeister*in oder verfügen über gleichwertige und ausreichende Berufserfahrung auf der Basis einer elektrotechnischen Ausbildung.

  • Sie verfügen über fundierte Erfahrungen mit haus- und sicherheitstechnischen Anlagen vergleichbarer Gebäude.

  • Umfangreiche Kenntnisse und Praxiserfahrung mit RLT-Anlagen und MSR-Technik setzten wir voraus.

  • Sie haben handwerkliches Geschick und arbeiten auch unter Termindruck lösungsorientiert und sorgfältig.

  • Sie arbeiten gerne sowohl im Team auch selbständig.

  • Komplexen Anforderungen begegnen Sie mit strukturierter Arbeitsweise.

  • Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten und turnusmäßiger Rufbereitschaft setzen wir voraus.

Willkommen bei uns.

Wir bieten ein vielseitiges Aufgabenfeld mit großer Eigenverantwortlichkeit. Unsere innovative Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien und schnellen Entscheidungen bietet Gestaltungsmöglichkeiten und optimale Voraussetzungen für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung. Ein flexibles Arbeitszeitmodell ermöglicht familienfreundliche Bedingungen. Unser anspruchsvolles Unternehmensleitbild legt den Grundstein für das gute Betriebsklima. Wir bieten eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe E9a) sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Die KBB setzt sich für Diversität und Inklusion in unseren Teams ein. Unterschiedliche Perspektiven und Erfahrungen unserer Beschäftigten sind Garanten für Kreativität, Innovation und Erfolg unserer internationalen Kulturarbeit. Deshalb freuen wir uns über Bewerbungen von allen Menschen mit passenden Einstellungsvoraussetzungen, unabhängig von ihrer Herkunft oder persönlichem Hintergrund. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Weiterhin werden Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Für Fragen steht Ihnen Herr Jahn (Tel. 030/397870-201) gern zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail als PDF unter dem Stichwort „Haustechnik HKW“ bis zum 29.03.2019 an:

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen etwaige im Laufe des Bewerbungsverfahrens in unserem Hause entstehende Kosten nicht übernehmen können.

Strategie Finanzen und Partnerschaften - Martin-Gropius-Bau

Bewerbungsfrist: 29. März 2019

Der Gropius Bau zählt zu den renommiertesten Ausstellungshäusern Europas. Als international vernetztes Ausstellungshaus ohne eigene Sammlung zeigt er nicht nur klassische Ausstellungen, sondern auch experimentelle und genreübergreifende Formate. Im Februar 2018 übernahm Dr. Stephanie Rosenthal die Leitung des Gropius Bau. Unter ihrer Leitung wird das Haus auch in Zukunft ein breites Ausstellungsprogramm präsentieren: Internationale zeitgenössische Themen- und Einzelausstellungen sowie archäologische Ausstellungen werden ebenso zu sehen sein wie wesentliche Positionen der Berliner Szene.

Stellenausschreibung

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Persönlichkeit mit Professionalität und Kreativität für die

Strategie Finanzen und Partnerschaften

Die Stelle ist befristet bis 31. Januar 2023.

Gestalten, mitwirken und teilhaben.

  • Entwicklung und Planung von Strategien für das Sponsoring, die Drittmittelakquise sowie für Kooperationen und Partnerschaften
  • Steuerung des Gesamtbudgets zusammen mit der Direktorin
  • Gestaltung und Verhandlung der entsprechenden Vertragskonditionen und Anträge sowie Steuerung von Verwendungsnachweisen
  • Beratung der künstlerischen Planungen im Hinblick auf die finanziellen Implikationen, Ermittlung der Risiken und Aufzeigen von Alternativen
  • Leitung des Bereichs Drittmittelverwaltung und Vertrieb

Wir suchen Sie.

  • Wünschenswert ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise in einem betriebswirtschaftlichen Bereich mit Schwerpunkt Vertrieb oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen mit entsprechenden Tätigkeiten
  • mehrjährige Berufserfahrung im Kulturbereich vorzugsweise mit internationaler Arbeitserfahrung
  • Erfahrung in der Akquise von und Kontaktpflege zu Sponsoren und Partnerschaften
  • Führungskompetenz und Erfahrung in der Leitung von Organisationseinheiten
  • Bewusstsein für gesellschaftliche und kulturelle Entwicklungen in und außerhalb Europas
  • Text- und verhandlungssicheres Englisch; weitere Sprache wünschenswert
  • Darüber hinaus sind eine repräsentative Kommunikationskompetenz, Verhandlungsgeschick, persönliche Einsatzbereitschaft sowie eine selbständige Arbeitsweise für Sie selbst verständlich

Willkommen bei uns.

Wir bieten ein vielseitiges Aufgabenfeld mit großer Eigenverantwortlichkeit. Unsere innovative Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien und schnellen Entscheidungen bietet Gestaltungsmöglichkeiten und optimale Voraussetzungen für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung. Ein flexibles Arbeitszeitmodell ermöglicht familienfreundliche Bedingungen. Unser anspruchsvolles Unternehmensleitbild legt den Grundstein für das gute Betriebsklima. Wir bieten eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe 13) sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Die KBB setzt sich für Diversität und Inklusion in unseren Teams ein. Unterschiedliche Perspektiven und Erfahrungen unserer Beschäftigten sind Garanten für Kreativität, Innovation und Erfolg unserer internationalen Kulturarbeit. Deshalb freuen wir uns über Bewerbungen von allen Menschen mit passenden Einstellungsvoraussetzungen, unabhängig von ihrer Herkunft oder persönlichem Hintergrund. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Weiterhin werden Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail als PDF oder schriftlich unter dem Stichwort „MGB Strategie Finanzen und Partnerschaften“ bis zum 29. März 2019 an:

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen etwaige im Laufe des Bewerbungsverfahrens in unserem Hause entstehende Kosten nicht übernehmen können.

Mitarbeit im Bereich Informationsmanagement/wissenschaftliche Dokumentation - HKW

Bewerbungsfrist: 31. März 2019

Das Haus der Kulturen der Welt (HKW) – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – entwickelt und inszeniert ein in Europa einzigartiges Programm in einer Verbindung aus Kunst und Wissenschaft, Diskurs und Forschung. Weitere Informationen finden Sie unter hkw.de.

Das HKW als Wissensproduzent hat eine auf Kunst- und Kulturtheorie gründende wissenschaftliche Arbeitsweise. Die Strukturen der Archivierung bedürfen diesbezüglich einer Professionalisierung. Das in der langjährigen Programmgestaltung und durch die Forschung des HKW erarbeitete Wissen soll in einer zeitgemäßen Form professionell strukturiert werden, um sowohl intern als auch extern langfristig zur Verfügung zu stehen. Die Herausforderung ist es, die derzeit dezentral archivierten z.T. analogen Materialien und die entstehenden Informationen und Materialien zusammenzubringen, zu digitalisieren und nachhaltig zugänglich und damit nutzbar zu machen.

Stellenausschreibung

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Persönlichkeit mit Professionalität und Innovationsbewusstsein für die Position im

Informationsmanagement/wissenschaftliche Dokumentation.

Die Stelle ist bis zum 31.12.2021 befristet.

Gestalten, mitwirken und teilhaben.

  • Struktur- und Bedarfsanalysen für einen Archiv- und Medienraum im HKW

  • Entwickeln eines Konzepts zur Digitalisierung der Medien- und Archivbestände

  • Leitung der HKW Bibliothek: Organisation und Planung der Arbeitsabläufe

  • Optimierung bestehender Bestände hinsichtlich Struktur, Gestaltung und Inhalt

  • Durchführung sowie Beratung der Programmbereiche bei der Konzeption, Struktur und Anfertigung von Dokumentationsprojekten

  • Koordination der Erstellung von Informationsmodulen

  • Erschließen und Digitalisieren der Medien- bzw. Archivbestände

Wir suchen Sie.

  • Sie sind interessant für uns, wenn Sie eine für die Position angemessene Berufserfahrung vorweisen können, wünschenswert wäre dabei ein geisteswissenschaftlicher Hintergrund (z.B. in Kunstgeschichte, Kulturtheorie).

  • Weiterhin wären ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium im Bereich Informationsmanagement/Dokumentation/ Archiv/ Bibliothekswesen oder vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten erwünscht.

  • Sehr gute EDV-Kenntnisse bzw. Erfahrungen auf dem Gebiet der Medienkatalogisierung und breite praktische Erfahrungen mit Softwareanwendungen und Umgang mit Datenbanken sind von Vorteil.

  • Sie zeichnen sich durch gute organisatorische Fähigkeiten, schriftliches und mündliches Kommunikationsvermögen sowie eine am Publikum ausgerichtete Denkweise aus.

  • Dabei weisen Sie Belastbarkeit sowie ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit, Engagement, Eigeninitiative und Kooperationsfähigkeit auf.

  • Wir erwarten von Ihnen sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

  • Interesse an internationaler Kunst und Kultur sowie Verständnis für die thematische Ausrichtung des Hauses wird vorausgesetzt.

Willkommen bei uns.

Wir bieten ein vielseitiges Aufgabenfeld mit großer Eigenverantwortlichkeit. Unsere innovative Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien und schnellen Entscheidungen bietet Gestaltungsmöglichkeiten und optimale Voraussetzungen für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung. Ein flexibles Arbeitszeitmodell ermöglicht familienfreundliche Bedingungen. Unser anspruchsvolles Unternehmensleitbild legt den Grundstein für das gute Betriebsklima. Wir bieten eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe 11) sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Die KBB setzt sich für Diversität und Inklusion in unseren Teams ein. Unterschiedliche Perspektiven und Erfahrungen unserer Beschäftigten sind Garanten für Kreativität, Innovation und Erfolg unserer internationalen Kulturarbeit.

Deshalb freuen wir uns über Bewerbungen von allen Menschen mit passenden Einstellungsvoraussetzungen, unabhängig von ihrer Herkunft oder persönlichem Hintergrund. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Für Fragen steht Ihnen der Leiter der Kommunikationsabteilung im HKW Daniel Neugebauer unter daniel.neugebauer@hkw.de zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail als PDF unter dem Stichwort „HKW Infomanagement“ bis zum 31. März 2019 an:

jobs@kbb.eu

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen etwaige im Laufe des Bewerbungsverfahrens in unserem Hause entstehende Kosten nicht übernehmen können.

Prozessmanagement/Interne Revision der KBB GmbH

Bewerbungsfrist: 12. April 2019

Drei der bekanntesten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin, das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Martin-Gropius-Bau. Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte und führt diese Berliner Institutionen in die Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu.

Stellenausschreibung

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Persönlichkeit mit Professionalität und Weitblick für die Position:

Prozessmanagement/Interne Revision der KBB GmbH.

Gestalten, mitwirken und teilhaben.

  • Beraten und unterstützen Sie die Führungskräfte bei der Erfassung, Analyse und Bewertung der Arbeitsabläufe in den Zentralen Abteilungen sowie der Prozesse zwischen den Zentralen Abteilungen und den künstlerischen Geschäftsbereichen der KBB.

  • Unterbreiten Sie Empfehlungen zur Optimierung und stoßen KBB-weite Veränderungsprozesse an, deren Umsetzung Sie beratend begleiten.

  • Führen Sie selbständig und unabhängig Prüfungen im Rahmen der internen Revision durch und erstellen Sie einen jährlichen Prüfungsplan.

  • Arbeiten Sie eng und vertrauensvoll mit der Geschäftsführung und den Geschäftsbereichen zusammen.

Wir suchen Sie.

  • Sie sind interessant für uns, wenn Sie sich für Kunst und Kultur begeistern und mehrjährige Berufserfahrung in vergleichbarer Position, idealerweise im Prozessmanagement oder der Internen Revision mitbringen können.

  • Gefragt sind auch Ihre Kenntnisse und Erfahrungen der Besonderheiten von Einrichtungen, die von öffentlicher Hand finanziert werden sowie des Controllings, von steuer- und handelsrechtlichen Vorschriften und gängiger Prüfungsmethoden/-techniken der Internen Revision.

  • Unabdingbar für die Besetzung ist eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung in den Bereichen Wirtschafts-/Verwaltungswissenschaften, Prozess- oder Informationsmanagement oder einem vergleichbarer Studiengang.

  • Darüber hinaus wünschen wir uns sehr gute IT-Kenntnisse (MS-Office Standardanwendungen), ausgeprägte Kommunikations- und Beratungskompetenzen, strategisches Denken, Planungs- und Organisationskompetenz sowie Sensibilität für die besonderen Belange einer gemeinnützigen Kultureinrichtung.

Willkommen bei uns.

Wir bieten ein vielseitiges Aufgabenfeld mit großer Eigenverantwortlichkeit. Unsere innovative Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien und schnellen Entscheidungen bietet Gestaltungsmöglichkeiten und optimale Voraussetzungen für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung. Ein flexibles Arbeitszeitmodell ermöglicht familienfreundliche Bedingungen. Unser anspruchsvolles Unternehmensleitbild legt den Grundstein für das gute Betriebsklima. Wir bieten eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe 13) sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Eine Besetzung in Teilzeit ist möglich.

Für Fragen steht Ihnen die Geschäftsführerin Frau Charlotte Sieben (unter 030/ 26397 - 500) gern zur Verfügung.

Die KBB setzt sich für Diversität und Inklusion in unseren Teams ein. Unterschiedliche Perspektiven und Erfahrungen unserer Beschäftigten sind Garanten für Kreativität, Innovation und Erfolg unserer internationalen Kulturarbeit. Deshalb freuen wir uns über Bewerbungen von allen Menschen mit passenden Einstellungsvoraussetzungen, unabhängig von ihrer Herkunft oder persönlichem Hintergrund. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Darüber hinaus werden Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail als PDF oder schriftlich unter dem Stichwort „ZTR Prozessmanagement/Interne Revision“ bis zum 12.04.2019 an:

jobs@kbb.eu

bzw.

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH

Zentrales Personalbüro

Schöneberger Straße 15

10963 Berlin

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen etwaige im Laufe des Bewerbungsverfahrens in unserem Hause entstehende Kosten nicht übernehmen können.

Rechtsreferendar/innen

Rechtsreferendariat bei der Kaufmännischen Geschäftsführung der KBB

Stellenausschreibung

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH ist eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin, dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.

Die Kaufmännische Geschäftsführung bietet

Rechtsreferendaren/innen

regelmäßig die Möglichkeit, im Rahmen ihrer Referendarzeit eine dreimonatige Wahl- bzw. Pflichtwahlstation in der KBB zu leisten.

Inhalt der Tätigkeit:

- Unterstützung der Kaufmännischen Geschäftsführung bzw. der Zentralen Rechtsabteilung bei der Prüfung und Bearbeitung rechtlicher Fragestellungen

- Erstellung und Überprüfung von Verträgen mit Künstlern und einzelnen Projektträgern

- Unterstützung der Zentralen Vergabeabteilung bei Fragen des Vergaberechts

Wir erwarten von Ihnen:

- gute Kenntnisse im Bereich des allgemeinen Zivilrechts, insbesondere des Vertragsrechts, idealerweise bezogen auf den kulturellen Bereich

- Kenntnisse im Bereich des Urheberrechts und des Gewerblichen Rechtsschutzes

- Kenntnisse im Arbeitsrecht

- wünschenswert wären auch erste Kenntnisse im Vergaberecht

- Interesse an Kunst und Kultur, sowie der Kulturförderung des Bundes

- Kommunikationsfähigkeit, Selbständigkeit, Teamfähigkeit

Die Betreuung erfolgt durch die Justitiarin der KBB, Frau Rechtsanwältin Ellen Wierer. Haben Sie noch Fragen? Wir stehen Ihnen unter Tel +49 30 26 397-570 zur Verfügung.

Sind Sie interessiert? Dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an:

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin KBB GmbH
Kaufmännische Geschäftsführung
Schöneberger Str. 15
10963 Berlin

Zusendungen per E-Mail in PDF-Form bitte an Frau Wierer:

Bitte keine Originale und Klarsichthüllen einsenden. Bewerbungsunterlagen werden nur bei Beilage eines frankierten Rückumschlags zurückgesendet.